Ultraschall – Sonographie

Die Einführung des Ultraschalls in der Medizin hat vielen Menschen unnötige Röntgenuntersuchungen und auch Operationen erspart. Besonders in der Urologie hat der Ultraschall einen hohen Stellenwert, da sich die Nieren, die Blase, die Prostata und die Hoden sehr gut beurteilen lassen.

Demgemäss lassen sich Veränderungen und Erkrankungen an diesen Organen  sehr früh erkennen.

Ultraschallwellen sind im übrigen für den Körper völlig unschädlich. Normalerweise müssen Sie für die Untersuchung  nicht nüchtern sein.

In der Praxis stehen mehre Ultraschallgeräte mit verschiedenen Frequenzen 7,5 MHz bis 3,5 MHz  und unterschiedlichen Schallköpfen zur Verfügung.

Auch ein Farbdoppler, mit dem man die Arterien und Venen darstellen kann,
ist in der PUR/R  vorhanden.

  • Untersuchung der Bauch- und Genitalorgane
  • Transrektaler Ultraschall der Prostata inklusive der Möglichkeit der
    gezielten Gewebeprobe
  • Ultraschallgesteuerte Nierenpunktion bei Nierenstauung
  • Farbduplexsonographie zum Ausschluss einer Hodenverdrehung, Abklärung der Potenz oder eines Niereninfarktes

Endoskopie – Blasenspiegelung

In der PUR/R bieten wir eine videoassistierte Spiegelung, bei der man gleichzeitig die erhobenen Befunde demonstrieren kann.Die Spiegelungen werden mit einem flexiblen, weichen Endoskop mit einer geringen Belastung vorgenommen.

Es lassen sich auch transurethrale Eingriffe ambulant durchführen, wie zum Beispiel Blasentumorentfernungen, Harnleiterschienungen oder Harnleiterschienenentfernungen.

Röntgen

Röntgenuntersuchungen werden nur dann durchgeführt, wenn andere Untersuchungsmethoden zur Diagnosestellung unbedingt ergänzt werden müssen.

Zur Röntgenuntersuchung müssen Sie im  allgemeinen nüchtern kommen. Medikamente  sollten jedoch vorher genommen werden, auch können Sie morgens eine Tasse Kaffee oder Tee trinken.

An den Vortagen sollte aber keine blähenden Speisen verzehrt werden, da sich wichtige Strukturen dann schlecht bis gar nicht mehr darstellen lassen.

In den meisten Fällen werden zur genauen Darstellung der ableitenden Harnwege Kontrastmittel angewandt, um Unregelmäßigkeiten oder Steine hervorzuheben. Eingriffe unter Durchleuchtung, wie die Krampfaderverödung (Methode nach Tauber) lassen sich ambulant in Narkose ebenfalls durchführen.

Urodynamik

Die Blasendruckmessung ist eine wichtige Untersuchung um die verschiedenen Formen der I

nkontinenz zu unterscheiden. Die Unterscheidung der unterschiedlichen Inkontinenzformen ist deshalb so wichtig, weil sie eine völlig andere Behandlung erfordern.

Bei der Untersuchung wird die Blase über einen Katheter mit Flüssigkeit gefüllt und gleichzeitig wird über Messsonden der Druck in der Blase und im Bauchraum gemessen.

Labor

In den Laboren der PUR/R werden Blutuntersuchungen, Urinanalysen, Bakterienkulturen, Resistenzbestimmungen, Spermiogramme nach WHO Kriterien, Zelluntersuchungen (Zytologie) sowie Stuhluntersuchungen durchgeführt.

Für eine Blutuntersuchung zur Bestimmung von urologisch relevanten Blutwerten müssen sie im allgemeinen nicht nüchtern sein. Sollte dies ausnahmsweise doch nötig sein, werden wir sie darauf aufmerksam machen.

Die Ergebnisse der Blutuntersuchungen sind üblicherweise ein bis zwei Tage später verfügbar. Urinkulturen benötigen auf Grund der Bebrütungszeit 48 Stunden.

Folgende Leistungen werden in den Laboren der PUR/R erbracht.

  • Standarduntersuchungen des Blutbildes und des Serums
  • PSA – Bestimmungen (Gesamt PSA, freies PSA, PSA Quotient)
  • Hormonstatus
  • Spermiogramme nach Standard der Weltgesundheitsorganisation (WHO)
  • Urinuntersuchungen unter dem Mikroskop mit und ohne Färbung
  • Bakteriologie mit Keimbestimmung und Antibiogramm
  • Pilzuntersuchungen
  • Zelluntersuchungen im Urin (Zytologie)
  • Steinanalysen
  • Sammelurinanalysen zur Bestimmung der Nierenfunktion
Jetzt anrufen
Anfahrt