Wenn Steine sich nicht auflösen lassen oder nicht von allein ohne Schmerzen die Niere verlassen können, kommt die Stoßwellentherapie zur Anwendung. Behandlungsbedürftige Steine werden heutzutage zu 90 Prozent mit ESWL behandelt. Die Erfolgsrate liegt nach 3 Monaten bei ca. 80 Prozent.

Die Einstellung des Steines wird bei uns hauptsächlich durch Ultraschall vorgenommen, so dass die Belastung mit Röntgenstrahlen äußerst gering ist.

Die Behandlungsdauer liegt bei ca. 30 Minuten. Die Behandlung findet unter Beruhigungs- und Schmerzmitteln statt.
An den Folgetagen werden Kontrollen durch Ultraschall und Röntgen vorgenommen, um den Abgang von zertrümmerten Steinen zu dokumentieren. Nach der ESWL kommt es an den nächsten Tagen immer auch zu Blut im Urin, dass dann in den folgenden Wochen wieder verschwindet.

Jetzt anrufen
Anfahrt